von Dr. Schien Ninan
18.07.2019

Vermeiden Sie den Fehler, den ich gemacht habe

Dieser Fehler ist Ihnen, ohne dass Sie es wussten, wahrscheinlich auch bereits passiert. Ein Leser hat mich darauf hingewiesen, dass ich besser auf bestimmte Farben achten sollte.

Ja, es gibt eine bessere Lösung

In diesem Beitrag habe ich Sie gefragt, ob Sie eine bessere Lösung zur Gestaltung einer Tabelle finden. Prompt habe ich von Christian Trapichler, Experte für Datenvisualisierung bei der RBI, folgende Nachricht erhalten:

Zugegeben, das ist ein Thema, dass ich so nicht am Radar hatte. Sie wahrscheinlich auch nicht, oder?

Farbfehlsichtigkeit ist ein relevantes Thema

Bis zu 8% der Menschen sind von Farbfehlsichtigkeit betroffen, womöglich auch Ihre Vorgesetzten. Die häufigste Form ist dabei die Rot-Grün-Blindheit.

Eine Person mit normalem Farbensehen sieht die Nummer 8 im obigen Kreis. Menschen mit Rot-Grün-Blindheit sehen entweder eine 3 oder nichts.

Eine Person mit normalem Farbensehen sieht die Nummer 35 im obigen Kreis. Rotblinde sehen die Nummer 5, Grünblinde die Nummer 3. Teilweise Farbenblinde sehen beide Ziffern, eine davon genauer.

Das bedeutet für Sie

Achten Sie darauf, dass Sie nie nur Farben zur Codierung nutzen. Bei der Darstellung des Trends habe ich diesen Fehler, rechts in der untenstehenden Tabelle, gemacht.

Farbenblinde Menschen können mit den obigen Kreisen nichts anfangen. Eine bessere Kodierung, weil eine für alle Fußballbegeisterte verständliche, ist die untere.

Hier wird der Trend mit Farben, aber auch mit den üblichen Abkürzen S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage dargestellt.

Wie Sie Ihre Präsentation optimal mit Folien unterstützen, lernen Sie in den Trainings Storypresenting® und Slides that win!

 

P.S.: Auf der Website color-blindness.com können Sie Ihre eigenen Bilder hochladen und Farbblindheit simulieren:

Normalsichtig links, Rot-grün-Blindheit rechts

Weitere Artikel

Für jede Situation ein Power-Tipp

Oh, was sind wir doch flexibel, spontan, agil - Wir kommunizieren vor Ort oder online, analog und digital, vor großem oder kleinem Publikum, jetzt sofort und selbstverständlich mit Erfolgsgarantie. Puh, da kann einem schon mal die Kraft ausgehen, oder? Nicht aber mit dem HPS Power Booklet!

Wissen Sie, welche Frage Sie nie stellen sollten?

Sie alle wissen: wer fragt, der führt. In unserem Webcall Training lernen Sie, dass Sie aber eine Frage besser nicht stellen sollten!

Nutzen Sie diesen wenig bekannten Trick für Ebenen in PowerPoint

Vermutlich kennen nicht alle von Ihnen die Funktion „Auswahlbereich…“ in PowerPoint. Wer von Ihnen hin und wieder komplexe Folien erstellt, sollte sie aber kennen!

Alle anzeigen