von Dr. Schien Ninan
23.12.2021

So überleben Sie die Verwandtschaft über die Feiertage

Ein einziges unangenehmes Gespräch mit jemandem aus der Verwandtschaft genügt und schon ist Ihre Festtagsstimmung dahin. Dabei gibt es klare Möglichkeiten, dieses Problem zu vermeiden!

Es braucht nicht viel

Sie wissen: Nur weil Sie verwandt sind, heißt das nicht, dass Sie die gleichen Werte und Ansichten teilen. Wenn Sie die Verwandtschaft im Lauf des Jahres nicht oft sehen, ist das kein Problem.

Doch gerade an den Feiertagen treten diese Differenzen nicht selten offen zutage. Gerade noch erzählt Ihre Nichte vom Besuch der letzten Klimademo, da outet sich Onkel Georg als skeptischer Klimaleugner.

Entscheiden Sie, welches Spiel Sie spielen wollen!

In solchen Momenten gilt es, auf der Hut zu sein! Denn in diskussionsfreudigen Familien kommt es jetzt zu Spiel 1:

Spiel 1: „Wer hat recht?“

Typischerweise entbrennt eine Diskussion. Beide Seiten legen ihre Argumente mit Vehemenz dar, ohne ernsthaft aufeinander einzugehen. Ein Spiel, bei dem beide Seiten emotional werden und nicht selten mit Unverständnis auseinandergehen.

Gerade während der Feiertage gilt es jetzt durchzuatmen und nicht in die typische Diskussionsfalle zu tappen. Sie müssen entscheiden, welches Spiel Sie spielen wollen. Denn Weihnachten ist eigentlich da, um Spiel 2 zu spielen:

Spiel 2: „Heile Familie“

Um dieses Spiel zu spielen, müssen Sie in heiklen Situationen aktiv das Spielfeld verschieben (z. B. mit dem „Hook“). Sie verschieben das Gespräch also auf ein Thema, bei dem der Konsens groß ist und sie alle sich als heile Familie verstehen können (z. B. gemeinsame Erinnerungen).

Das bedeutet für Sie

Das gemeinsame Abendessen zu den Feiertagen ist nicht unbedingt der richtige Anlass, ideologische Diskussionen zu führen. Spiel 1 ist für viele von uns sehr verlockend, doch ist Spiel 2 deutlich besinnlicher. Es erfordert allerdings von Ihnen, stets auf der Hut zu sein und das Spielfeld ständig zu verschieben.

Wenn das alles nichts hilft und Sie von Ihrer Verwandtschaft malträtiert werden, hilft nur eines: Schlagfertigkeit

Weitere Artikel

So machen Sie auch in hybriden Meetings Ihr gemeinsames Ding!

In hybriden Meetings kommunizieren Sie gleichzeitig sowohl mit Teilnehmenden vor Ort, als auch mit digital zugeschalteten Personen. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass Ihr Meeting nicht mit den Worten „Oh, Sie sind auch noch da?“ endet.

Hybrides Arbeiten – diese Basics sollten Sie kennen!

Wie gehen Sie in Meetings damit um, wenn Teilnehmende sowohl vor Ort, aber auch digital zugeschaltet sind? Erfahren Sie wichtige Grundprinzipien und zwei Tipps aus unserem neuen Training Hybrid Meeting.

Hara Hachi Bu – ein japanisches Sprichwort, das Ihre (Online-)Präsentation besser macht

Sie kennen online Meetings, die zu lange dauern, aus denen Sie matt herausgehen. Hara hachi bu hilft Ihnen nicht nur, länger zu leben sondern auch Ihre Meetings richtig zu dosieren.

Alle anzeigen