von Dr. Schien Ninan
01.07.2019

So kommen Sie immer zu Wort und unterbrechen Dampfplauderer

Ihre Redezeit ist wichtig, und sie ist sogar ein Statussymbol. Doch wie kommen Sie zu mehr Redezeit in Meetings?

Dampfplauderer müssen unterbrochen werden

Sie kennen das, ein bestimmter Kollege/eine Kollegin redet in Meetings deutlich länger als alle anderen. Leider nicht nur zum aktuellen Thema.

Diese Personen müssen unterbrochen werden. Das fällt Ihnen womöglich nicht immer leicht.

Dieses Wort genügt meist

Ein einfaches Wort genügt, um andere zu unterbrechen, ohne dass es unhöflich wirkt:

Sie suchen sich dabei ein Wort des Dampfplauderers aus, zum Beispiel „Zeitplan“. Dann sagen Sie „Apropos Zeitplan...“ und lenken auf Ihr Thema um – auch wenn es nicht direkt mit dem Zeitplan zu tun hat.

Wie Sie anhand unserer Schlagfertigkeits-Karte sehen können, geht es darum einen Hook in das „Bla, bla“ des Dauerredners zu werfen. Formulierungen wie „Dazu fällt mir ein...“ und „Das erinnert mich an...“ sind ebenfalls sehr effektiv.

Sind Sie zufrieden mit Ihrer Schlagfertigkeit?

Wenn Sie hier noch Potential sehen, empfehle ich Ihnen unser Schlagfertigkeitstraining. Dort lernen Sie weitere Techniken kennen und üben so lange, bis Sie diese reflexartig beherrschen.

Weitere Artikel

Tipps für die schwierigste Rede, die Sie jemals halten werden

Es gibt kaum eine größere Herausforderung, als eine Grabrede zu halten. Ich musste kürzlich an zwei Begräbnissen teilnehmen und habe mir Notizen für Sie gemacht.

Kennen Sie Chinmoku? Manchmal ist es für Sie besser zu schweigen

Es heißt, in der Musik kann die Pause zwischen zwei Tönen genauso wichtig sein wie die Töne selbst. Ein perfektes Beispiel dafür verrate ich Ihnen aus meinem letzten Executive Coaching.

Vermeiden Sie den Fehler, den ich gemacht habe

Dieser Fehler ist Ihnen, ohne dass Sie es wussten, wahrscheinlich auch bereits passiert. Ein Leser hat mich darauf hingewiesen, dass ich besser auf bestimmte Farben achten sollte.

Alle anzeigen