von Dr. Schien Ninan
30.08.2018

Diesen typischen Fehler macht fast jeder - warum Sie sich auf die "Falschen" konzentrieren!

Auf welche Personen sollten Sie besonders fokussieren, wenn Sie vor einer kleinen Gruppen präsentieren?
Das hängt primär von deren Einstellung zu Ihrem Thema ab!

Ein breites Panorama

Die Einstellung Ihrer Zuhörenden kann fünf Rollen annehmen.

Neben den drei offensichtlichen Rollen in der Mitte, sehen Sie zwei Extreme an den Seiten. Diese unterscheiden sich von den anderen Rollen dadurch, dass sie aktiv das Wort für, oder gegen Sie, ergreifen.

Die entscheidende Frage

Nehmen Sie an, Sie haben eine Gruppe vor sich, in der jede dieser Rollen ein Mal vertreten ist. Alle Personen befinden sich auf der gleichen Hierarchieebene und sind für Sie gleich wichtig. Jetzt werden Sie natürlich niemanden ignorieren, doch

“auf welche Rollen richten Sie Ihre Aufmerksamkeit im Meeting besonders?”

Scrollen Sie erst weiter, wenn Sie eine Entscheidung getroffen haben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der typische Fehler

Typischerweise fokussieren Vortragende auf die beiden Extreme an den Seiten und den Positiven. Warum? Weil die beiden Extreme Aufmerksamkeit auf sich ziehen und der Positive einfach angenehm ist.

Doch genau das ist, wenn Sie ein Ziel verfolgen, falsch. Denn hier gibt es wenig zu gewinnen. Der Positive und der aktiv Positive sind doch bereits gewonnen, die brauchen Sie nicht mehr zu gewinnen. Beim aktiv Negativen hingegen, gibt es nicht viel zu gewinnen, den bekommen Sie maximal auf negativ.

Chancen daher richtig erkennen

Ihre Chancen liegen bei der negativen und der neutralen Rolle, denn diese können Sie innerhalb eines Meetings um eine Position weiter nach rechts bewegen und damit die Gesamtstimmung drehen.

Für Sie bedeutet das:

Lassen Sie sich nicht von den Aktiven und den, Ihnen sympathischen Rollen, verführen. Fokussieren Sie sich auf Ihre Chancen!

Viele erprobte Techniken und Tools zu dieser Situation, bekommen Sie in unserem Training Präsentieren in Meetings, Verkauf & Beratung.

 

P.S.: Eine Ausnahme gibt es. Wenn die aktiv negative Rolle von jemanden eingenommen wird, der unbedingt zustimmen muss, sollten Sie sich auf diese Person fokussieren. Sie werden dann aber voraussichtlich, mehr als ein Meeting benötigen…

Weitere Artikel

Ihre Firma bestens repräsentiert

Wie gut gelingt es Ihren Mitarbeitenden, Ihre Firma in wenigen Sekunden optimal vorzustellen? Auf HR-Messen, Fachausstellungen, Kund:innenterminen, Events oder selbst im privaten Umfeld stehen sie regelmäßig vor dieser Situation! Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Herausforderung meistern.

Erhöhen Sie Ihre paralinguistische Überzeugungskraft!

Sie haben noch nie von Paralinguistik gehört? Macht nichts. Hauptsache Sie wissen, wie Sie diese erhöhen. Denn gerade in Zeiten von digitalen Meetings wird dieses Thema immer wichtiger.

Das häufigste Wort in Ihrer Präsentation ist das gefährlichste und wie Sie es vermeiden

Es geht natürlich um das  Wort „ich“. Nur sehr wenigen Talenten gelingt es ohne Kraftkammer-Training nicht in die „ich-Falle“ zu tappen. Logisch, denn Sie sind während Ihrer Präsentation ganz mit sich selbst, dem „ich“, beschäftigt.

Alle anzeigen