von Dr. Schien Ninan
22.04.2020

3 Tipps, um auch bei Web-Präsentationen zu aktivieren

Sie wissen, nichts ist langweiliger als ein typisches Webmeeting. Wie also aktivieren Sie, wenn Sie nur online präsentieren dürfen?

Aktivieren mit Stimme

Tipp aus unserem Training „Rhetorik in Webmeetings“:
Souveränität und Begeisterung können Sie online nur sehr eingeschränkt zeigen.

Nutzen Sie daher Ihre Stimme:

Verändern Sie bewusst die Lautstärke Ihrer Stimme, um die Aufmerksamkeit der Zuhörenden punktuell zu erhöhen. Gleiches gilt für Wirkungspausen, setzen Sie diese bewusst vermehrt!

 

Aktivieren mit Checking-Fragen

Tipp aus unserem Training „Webmeetings souverän führen“:

Stellen Sie den Meeting-Teilnehmenden nach jedem Abschnitt aktivierende Checking-Fragen wie:

Aktivieren mit Slides

Tipp aus unserem Training „Storytelling in Webmeetings“:

Vor allem bei Online-Präsentationen sind volle, schlecht gestaltete Slides ein großes Hindernis. Achten Sie daher darauf, dass

  • Sie Inhalte auf mehrere Slides aufteilen, sodass keine einzelne Slide zu voll ist
  • Sie Ihre Slides abwechslungsreich gestalten (z. B. mit Bildfolien, Strukturbildern, XL-Slides, Diagrammen)
  • die Signalstärke Ihrer Slides hoch ist (z. B. dank Talking Headlines, klare Highlights und Textgrößen)

Weitere Tipps, etwa wie Sie mit Chats, Whiteboards, interaktiven Onlinetools Ihre Teilnehmenden aktivieren, lernen Sie in „Webmeetings souverän führen“.

 

Das bedeutet für Sie

Gerade in Webmeetings müssen Sie alle Register ziehen, um die Aufmerksamkeit hoch zu halten. Als Führungskraft können Sie Ihr Team genau jetzt mit unseren neuen Live Trainings zu den Themen Webmeetings souverän führen, Storytelling in Webmeetings und Rhetorik in Webmeetings unterstützen.

Weitere Artikel

Für jede Situation ein Power-Tipp

Oh, was sind wir doch flexibel, spontan, agil - Wir kommunizieren vor Ort oder online, analog und digital, vor großem oder kleinem Publikum, jetzt sofort und selbstverständlich mit Erfolgsgarantie. Puh, da kann einem schon mal die Kraft ausgehen, oder? Nicht aber mit dem HPS Power Booklet!

Lampenfieber: Diese Kurve hätten Sie gerne früher gekannt

Wer behauptet nie nervös zu sein, schwindelt. Es ist okay vor einem „Auftritt“ aufgeregt zu sein. Die Frage, die sich jedoch stellt ist: Wie viel davon ist gut für Sie?

Diesen typischen Fehler macht fast jeder - warum Sie sich auf die "Falschen" konzentrieren!

Auf welche Personen sollten Sie besonders fokussieren, wenn Sie vor einer kleinen Gruppen präsentieren?
Das hängt primär von deren Einstellung zu Ihrem Thema ab!

Alle anzeigen