Monika Keller HPS Präsentation und Rhetorik
Sie haben Fragen?
Monika Keller berät Sie gerne:
Präsentationstechnik

New York Times erklärt, warum Amerikaner besser präsentieren

Von Dr. Schien Ninan

Sich gut zu präsentieren, hat in den USA einen sehr hohen Stellenwert. Laut New York Times beginnen Kinder aus einem interessanten Grund sehr früh damit, selbst Präsentationen zu erstellen...

 

Mit PowerPoint bekommen Kinder, was sie wollen

Wie K. Rosman in ihrem Artikel darlegt, lernen Kinder in den USA sehr früh, dass eine ordentlich gemachte Präsentation die Chancen etwas von ihren Eltern zu bekommen, enorm erhöht.

Sie liefert dafür viele Beispiele. Vom Wunsch einen Hund zu bekommen, über Karten für ein Konzert oder dem Wunsch nach einem Ferienhaus.

Nur auf den ersten Blick absurd?

Was sich im ersten Moment absurd anhört – jetzt sollen bereits Kinder mit PowerPoint hantieren (?) – macht auf den zweiten Blick, zumindest teilweise, Sinn. Denn:

  • Anstatt einfach nur zu betteln, zwingt das Format „Präsentation“ die Kinder, Argumente zu formulieren.
  • Die Vorbereitung bringt Kinder dazu, die Sicht der Eltern einzunehmen. In einem Beispiel erzählt Rosman von einer Slide mit der Überschrift „I Know What you are Thinking“.
  • Kinder zeigen ihren Eltern mit der aufwändigen Erstellung einer Präsentation, wie wichtig ihnen ihr Anliegen ist. Ihre Eltern werden zumindest den getätigten Aufwand wertschätzen.

Was bedeutet das für Ihre Kinder?

Ich denke nicht, dass Kinder bereits mit PowerPoint arbeiten müssen – meinen 4-jährigen Zwillingen werde ich das noch sehr lange nicht ans Herz legen. Es gibt auch andere Wege, um Eltern einen Wunsch zu „pitchen“ und da denke ich, sind uns die Amerikaner womöglich doch voraus.

Man kann, auch von kleinen Kindern, verlangen, dass sie ihre Wünsche nicht nur artikulieren, sondern auch argumentieren. Solch kleine „Pitch-Präsentationen“, ganz ohne PowerPoint, können Kinder bereits früh lernen.

Auch als Erwachsener können Sie von guten PowerPoint Kenntnissen profitieren. Wenn Sie glauben, Sie kennen noch nicht alle Tipps und Tricks, lege ich Ihnen PowerPoint® kurz und bündig und Slides that win! ans Herz.

Schien Ninan Trainer HPS Präsentation und Rhetorik
Dr. Schien Ninan
Training & Creative Director, Gesellschafter

Schien hat bei jener Agentur in Kalifornien gelernt, die Steve Jobs' Präsentationen entwickelt hat. Heute berät er Geschäftsführer und Vorstände europäischer Unternehmen und setzt sein Know-how für die Konzeption von HPS Trainings ein.

Passende Trainings

PowerPoint Design

Sie überzeugen mit zielgruppenrelevanten Inhalten, den richtigen Visualisierungen und Effekten.

Sie bleiben eindrucksvoll in Erinnerung.

PowerPoint Präsentation erstellen Workshop

Sie kennen die Basics und beherrschen PowerPoint von Grund auf. Dieses Training ist auch ohne Vorkenntnisse möglich.

Sie erstellen Slides und Animationen wie ein Profi.

Alle Trainings im Überblick

Finden Sie das Training, das zu Ihnen passt. Buchen Sie für Einzelpersonen zu unseren öffentlichen Terminen oder vereinbaren Sie für Teams Ihren Wunschtermin.

Hier sehen Sie einen Überblick über unser Angebot.

Weiterlesen …

Weitere Artikel

Kennen Sie den Unterschied zwischen „Connectivity“ und „Sensitivity“? Jenny Odell, die Autorin des Bestsellers „How to Do Nothing”, legt in Ihrem Vortrag einen relevanten Trend unserer Zeit offen.

Jeff Bezos, der Amazon-Gründer, ist inzwischen ein formidabler Presenter. In diesem Blog sehen Sie seine Entwicklung und wie er heute seine Ideen für die Eroberung des Weltalls pitcht.

Wie kann dieser Mann so beliebt sein, nicht trotz, sondern weil (!) er Frauen sagt, dass sie sich nicht gut anziehen?  Ganz einfach, weil er verdammt ehrliches und sympathisches Feedback gibt. Davon können wir uns etwas abschauen.