Monika Keller HPS Präsentation und Rhetorik
Sie haben Fragen?
Monika Keller berät Sie gerne:
Kommunikationstraining, lampenfieber

Mit diesem Einstieg ist es für Sie einfach, international zu beeindrucken

Von Dr. Schien Ninan

Gerade im internationalen Kontext ist es für Sie besonders wichtig, eine gute persönliche Beziehung zum Publikum aufzubauen. Im Weg steht Ihnen dabei oftmals eine zusätzliche Sprachbarriere.

Zeigen Sie Ihren guten Willen

Wer von Ihnen in internationalen Konzernen arbeitet, kennt das. Alle sprechen Englisch, obwohl dies für niemanden die Muttersprache ist. Das ist Ihre Chance. Machen Sie es so, wie der Mann im Video.

Moses ist inzwischen eine Youtube-Berühmtheit. Er verblüfft Fremde mit seinen Sprachkenntnissen. Allerdings hat er einen Trick. Moses weiß inzwischen, wie ein Gespräch unter Fremden abläuft und hat vor allem genau jene Sätze gelernt, die er für den Start eines solchen Gespräches braucht.

Das bedeutet für Sie

Lernen Sie ein, zwei Startsätze in der Landessprache. Ihr Publikum wird Ihren guten Willen positiv honorieren. Um die Sätze richtig auszusprechen, können Sie Google Translate nutzen – das reicht vollkommen aus.

Meine Erfahrung zeigt, viele Vortragenden verlieren bei Präsentationen in Englisch deutlich an Wirkung. Üben Sie diese Situation in unseren englischsprachigen Trainings.

Schien Ninan Trainer HPS Präsentation und Rhetorik
Dr. Schien Ninan
Training & Creative Director, Gesellschafter

Schien hat bei jener Agentur in Kalifornien gelernt, die Steve Jobs' Präsentationen entwickelt hat. Heute berät er Geschäftsführer und Vorstände europäischer Unternehmen und setzt sein Know-how für die Konzeption von HPS Trainings ein.

Passende Trainings

Alle Trainings im Überblick

Finden Sie das Training, das zu Ihnen passt. Buchen Sie für Einzelpersonen zu unseren öffentlichen Terminen oder vereinbaren Sie für Teams Ihren Wunschtermin.

Hier sehen Sie einen Überblick über unser Angebot.

Weiterlesen …

Weitere Artikel

Kommunikationstraining

Prof. Berger von der Wharton School of Business bestätigt: „Wir alle denken viel darüber nach, was wir sagen werden, aber zu wenig darüber, wie wir es sagen werden.“ Seine neue Studie liefert zwei simple Tipps.

Kennen Sie den Unterschied zwischen „Connectivity“ und „Sensitivity“? Jenny Odell, die Autorin des Bestsellers „How to Do Nothing”, legt in Ihrem Vortrag einen relevanten Trend unserer Zeit offen.

Jeff Bezos, der Amazon-Gründer, ist inzwischen ein formidabler Presenter. In diesem Blog sehen Sie seine Entwicklung und wie er heute seine Ideen für die Eroberung des Weltalls pitcht.